SEM2016 London: Tag 7

Heute war Packen angesagt. Zuvor hatte der „S3“ aber noch seinen letzten Lauf. Mit 537 km/kWh haben wir einen sehr guten sechsten Platz in einem starken Feld von über 30 Teams belegt. Nachdem wir die Woche über immer wieder Schwierigkeiten mit der Elektronik hatten und die Strecke schwierig zu fahren war, sind wir mit unserem Ergebnis sehr zufrieden.
Dieses Jahr fand zum ersten Mal der Driver World Championship statt. Dabei traten die Sieger der einzelnen Urban Concept Klassen an, sowie die Sieger aus Asien und Amerika. Hier kam das Aus für den „S5“ allerdings leider schon nach dem ersten Durchgang, da wir mit ca. einem drittel der Spritmenge der Konkurrenz . Da die Teilnahme an  diesem Wettbewerb aber nicht geplant war, hatten wir wenig Zeit uns und den Specht ausreichend darauf vorzubereiten. Es war allerdings eine sehr interessante Erfahrung, die wir nicht missen möchten.
Eine Aufregende Woche mit Höhen und Tiefen ging am Abend mit dem Abbau unseres Teamzeltes und einem letzten gemütlichen Abendessen zu Ende. Morgen früh werden wir wieder zu Land, zu Wasser und in der Luft die Heimreise antreten.