SEM2016 London: Tag 6

Am heutigen Tag war wieder einmal das altbekannte „queuing“ angesagt.
Nachdem es die letzten Tage immer wieder Schwierigkeiten mit dem „S5“ gab, konnten wir heute, mit 249 km/l ein gutes Ergebnis erzielen. Den Rekord des letzten Jahres konnten wir leider nicht brechen, dies ist aber den schwierigen Streckenverhältnissen geschuldet. Trotzdem sind wir zufrieden  mit dem Ergebnis. Am Nachmittag durften wir dann bei der Siegerehrung den Preis für den ersten Platz in der Kategorie Diesel der Klasse Urban Concept für den „S5“ entgegen nehmen.
Mit dem Sieg hat sich der „S5“ für eine Teilnahme beim Drivers World Championship am Sonntag, einem Wettbewerb, bei dem es nicht nur um Effizienz, sondern auch um Taktik, und Geschwindigkeit geht, qualifiziert. Nachmittags stand dann wieder der „S3“ auf der Rennstrecke.
Für die Prototype Klasse geht der Wettbewerb noch bis Sonntag. Drei Läufe sind wir heute gefahren, der vierte folgt morgen. Bis zum Abend belegten wir den sechsten Rang.
Später fand das Fußballspiel Deutschland:Italien statt. Auf dem Zeltplatz haben wir eine Leinwand und Beamer aufgebaut und gemeinsam mit den anderen deutschen Teams den Tag mit einem spannenden Spiel gegen Italien ausklingen lassen.