SEM16 London: Tag 3

Am Morgen durften die Teams die Strecke begehen. Dabei mussten wir feststellen, dass einige Schwierigkeiten auf uns zukommen. Schlaglöcher, Steigungen und Zentimeter breite Rinnen zeichnen die Strecke. Das macht es besonders schwer für den „S3“ die Strecke zu befahren, da dies nicht nur Gefahren für das Fahrzeug, sondern zusätzlich auch für die Fahrerinnen birgt. Das und das englische Wetter machten es bis zum Abend unmöglich, mit dem „Prototype“ auf die Rennstrecke zu gehen.
Für den „S5“ sah es besser aus. Da noch nicht viele Fahrzeuge die „Technical Inspection“ bestanden haben, konnte dieser ohne das übliche stundenlange „queuing“, die erste Testfahrt absolvieren. Glücklicherweise konnten wir dabei feststellen, dass die Strecke nicht so problematisch ist wie vermutet. Dafür hatten wir technische Probleme, die das Weiterfahren an diesem Tag unmöglich machten. Diese konnten wir beheben und somit stehen den morgigen Testfahrten nichts im Weg.

Youtube | 360° Paddock SEM2016 | Team Schluckspecht