Prototype

Mit diesen Fahrzeugen SCHLUCKSPECHT I-III nahm das Offenburger Team in der KategoriePrototype teil. Das erfolgreichste Modell ist der SCHLUCKSPECHT III, mit dem 2005 die Dieselkategorie (1807 km/l) und 2008 die Brennstoffzellenkategorie (3198 km/l) gewonnen wurde. Hier finden Sie nähere Informationen über die Technik des Schluckspecht III.

Nachfolgend die jeweils besten Fahrzeugdaten der Prototypen:

SCHLUCKSPECHT BATTERIE (2009-2014)

Gruppenfoto_Specht3_2014

Bauart: CFK-Monocoque
Gesamtgewicht: 50kg
Motor: Radnabenmotor
(selbst entwickelt und gebaut)
Leistung: max. 2 kW
Größter Erfolg: PLATZ 5 Batteriekategorie 553 km/kWh (2012)
Auszeichnungen: 1.PLATZ BOSCH INNOVATIONSPREIS (2006) für Radnabenmotor

SCHLUCKSPECHT III – WASSERSTOFFBRENNSTOFFZELLE (2006-2008)

Desktop

Bauart: CFK-Monocoque
Gesamtgewicht: 60 kg
Motor: Radnabenmotor
(selbst entwickelt und gebaut)
Leistung: max. 2 kW
Größter Erfolg: PLATZ 2 von 200 Teams (3198 km/l)
Auszeichnungen: 1.PLATZ BRENNSTOFFZELLENKATEGORIE (2008)
1.PLATZ BOSCH INNOVATIONSPREIS (2006) für Radnabenmotor

SCHLUCKSPECHT III – DIESEL (2003-2005)

Schluckspecht3

Bauart: CFK-Monocoque
Gesamtgewicht: 60 kg
Motor: Hatz 1D20, Diesel
Leistung: 3,1 kW (ca. 4,2 PS) bei 3.000 min-1
Drehmoment: 10 Nm bei 2400 min-1
Größter Erfolg: PLATZ 11 von 209 Teams (1807 km/l)
Auszeichnungen: 1. PLATZ DIESELKATEGORIE (2005)
1. PLATZ SICHERHEITSPREIS (2003)
2. PLATZ KONZEPTIONSPREIS (2003)

SCHLUCKSPECHT II (2000-2002)

specht2

Bauart: CFK-Monocoque
Gesamtgewicht: 68 kg
Motor: Lombardini 15 LD 225, Diesel
Leistung: 3,3 kW (ca. 4,5 PS) bei 3.600 min-1
Drehmoment: 10 Nm bei 2400 min-1
Größter Erfolg: PLATZ 27 von 115 Teams (1029 km/l)

SCHLUCKSPECHT I (1998-1999)

specht1

 

Bauart: Stahlrahmen mit GFK-Chassis
Gesamtgewicht: 72 kg
Motor: Honda GX 31, Benzin
Leistung: 1,1 kW (ca. 1,5 PS) bei 7.000 min-1
Drehmoment: 1,64 Nm bei 4.500 min-1
Größter Erfolg: PLATZ 93 von 160 Teams (273 km/l)